Was erwartet dich beim internationalen Kurzfilmfestival? Vom 19. bis 24. April 2016 präsentieren wir im Volksbad Jena erstklassige Kurzfilme aller Kategorien und Genres von Filmemachern aus der ganzen Welt. Wir werden dich zum Lachen, Weinen, Tanzen und Nachdenken bringen.

Lerne Regisseure und Produzenten kennen! Und das Beste: Du entscheidest, wer gewinnt. Neben den Preisen der fachkundigen Jurys wird erneut unser beliebter Publikumspreis vergeben. Wenn du Interesse am Filmland Finnland hast, komm zu unserem diesjährigen Länderschwerpunkt. Als Auftakt gibt es wieder unser beliebtes Open-Air am Johannistor. Der krönende Abschluss unserer Festivaltage ist die Preisverleihung, garniert mit den besten Kurzfilmen und unserer legendären After-Show-Party.

Preisträger 2016

Bester
Spielfilm

czułość - tenderness

Filmstill czułość - tenderness
Spielfilm, Polen,
Regie
Emilia Zielonka

Liebe zueinander: Ein Pärchen nimmt ein Zimmer in einem Hotel. „Kennt man alles schon“, möchte man denken.

Bester
ExAnDo

we can't live without cosmos

Filmstill we can't live without cosmos
Animation, Russland,
Regie
Konstantin Bronzit

Eine schwerelose Freundschaft zwischen Traum und Realität.

Publikums-
preis

Discipline

Filmstill Discipline
Spielfilm, Schweiz,
Regie
Christophe M. Saber

Ungeahnt zeichnet der Film die Kraft einer Süßigkeit, deren Einkauf verwehrt bleiben soll. Die Untiefen und Absurditäten menschlicher Wut kommen an die Oberfläche.

Jenaer
Filmpreis
für Toleranz

my enemy, my brother

Filmstill my enemy, my brother
Dokumentation, Kanada,
Regie
Ann Shin

Der erste Golf krieg forderte Opfer auf beiden Seiten. Erbarmen findet hier keinen Platz. Oder doch? Manchmal werden Grenzen zwischen Feind und Bruder schneller verwischt, als man denkt.

Jugendjury-
preis

Leona

Filmstill Leona
Spielfilm, Mexico,
Regie
Davek Carrizosa

Alleinerziehend, am Rande des Lebens, aber jung und schön. Leona versucht, einen Weg zu finden, ihren Kindern eine Zukunft zu geben – auch wenn sie viel opfern muss.

Teen-
Shorts-
Award

9 Meter

Filmstill 9 Meter
Spielfilm, Dänemark,
Regie
Anders Walter

Die Mutter des 16-jährigen Daniel liegt im Koma. Er glaubt, ihr Leben mit Rekorden im Weitsprung retten zu können. Unerbittlich und verzweifelt hält er an der Hoffnung fest, dass sie wieder erwacht ...

Downloads

cellu-l-art-katalog-2016.pdf (6,21 MB)