Specials

Specials & Guests

Bunt wie ein Regenbogen: Neben den thematisch vielfältigen Wettbewerben und dem Länderschwerpunkt gibt es natürlich auch wieder Programme, die sich mit einer bestimmten Thematik oder einer Filmgattung beschäftigen.

Freunde des gepflegten Gruselns kommen beim "Schock-Block" voll auf ihre Kosten. Bei unseren "B-Sides" gibt es kurzfilmische Weltklasse zu sehen, die unbedingt gezeigt und gesehen werden muss, auch wenn der Platz in den Wettbewerben dafür nicht ganz ausgereicht hat.

Ein komplettes Programm widmen wir in diesem Jahr der ursprünglichsten und für viele Fans noch immer schönsten Form der Animation: der Stop-Motion.

Die "Queer Shorts" tauchen ein in die Lebens- und Liebeswelten von Menschen aus dem LGBT*-Spektrum.
Und zum zweiten Mal gibt es heimische Schönheiten aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen zu sehen, wenn es "Ab durch die Mitte" geht.

Für die weiteren Specials haben wir uns Unterstützung aus Großbritannien und Skandinavien geholt. Das British Urban Film Festival London stellt Filme mit People of Colour vor. Unser Freund Joonas Rutanen, Filmemacher aus Helsinki und zweimal mit eigenen Filmen beim cellu l'art dabei, wird seine ganz persönliche Sicht auf das Thema Familie in einem eigens für uns zusammengestellten Programm preisgeben.